alles über Elektroautos

Wann muss ich laden?

Bei deinem alten Auto mit Benzin- oder Dieselmotor fährst du immer bis in den roten Bereich der Reserve? Das solltest du bei deinem neuen E‑Auto nicht tun. Das ist nicht gut für die Batterien, und falls die Ladesäule, an der du auftanken willst unerwartet besetzt oder sogar defekt ist, hast du ein größeres Problem.Wann wir lieber laden und wann wir noch ein Stück weiter fahren, schreiben hier.

Wann muss ich laden
Werbeanzeige

Zugegeben, es ist uns auch schon passiert: Mit 5 km Restreichweite und sämtlichen Funktionen komplett gedrosselt haben wir die Ladesäule erreicht und, Glück gehabt, sie war frei und funktionierte! Da kann einem schon mal die „Reichweitenangst“ den Rücken hochkrabbeln – liegengeblieben sind wir aber noch nie.

Eigentlich sind die 50 km oder, bei absehbarem Verbrauch, die 30 km Marke ein gutes Zeichen, sich nach einer Ladesäule umzusehen. Optimal für die Ladezeit ist es, den Akku nicht unter 20% zu leeren und nicht über 90% zu laden. Die Ladung zwischen 90 und 100% dauert unverhältnismäßig lange, wie auch bei anderen akkuberiebenen Geräten. Den Akku auf weniger als 10% zu entladen, kann für diesen schädlich sein und erhöht das Risiko, dass man währen der Fahrt liegen bleibt, wenn zum Beispiel die angefahrene Ladesäule defekt oder bereits belegt ist.

Außerdem entwickelt man im Laufe der Zeit ein Bauchgefühl, kennt seine Strecken und den Verbrauch und weiß, wo sich die nächste Lademöglichkeit befindet.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on telegram